Tag Archive for Rezept

Frühling?

Steht der Frühling schon vor der Tür oder ruht sich der Winter momentan nur aus, um noch einmal auftrumpfen zu können? Wir wissen es leider auch nicht….

Aber die Tage werden langsam wieder länger und das Erwachen der Natur lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Zeit, sich den Frühling schon einmal ins Haus zu holen! An dieser Stelle ein paar Tipps von uns, wie die “Frühlingsgefühle” unterstützt und ins Haus geholt werden können:

Quelle: essen-und-trinken.de

Quelle: essen-und-trinken.de


Frühlingspizza

1 Fertig-Pizzateig
100 g junger Blattspinat
3 EL weißer Aceto balsamico
Salz
Pfeffer
3 EL gutes Olivenöl
40 g Parmesan
6 TL rotes Pesto

 

 

 

 

 

 


1.
100 g jungen Blattspinat verlesen, waschen und trockenschleudern. 3 EL Balsamico bianco, Salz, Pfeffer und 3 El Olivenöl verrühren.

2. Den Fertig-Pizzateig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 12-14 Min. goldbraun backen.

3. 40 g ital. Hartkäse (z. B. Parmigiano reggiano) am besten mit einem Sparschäler in feine Späne schneiden. Spinat mit der Marinade mischen. Fladen mit je 2 TL rotem Pesto (Glas) bestreichen. Spinatsalat daraufgeben und mit Käse bestreuen.

Rezept: essen-und-trinken.de

 

© Elena Rostunova/Shutterstock.de

© Elena Rostunova/Shutterstock.de


Tulpendeko

Frühblühende Tulpen gehören zu den ersten Blumen, die uns jeweils im Frühjahr wieder Farbe in den Alltag bringe. Hier ein Tipp für eine nicht ganz alltägliche Art, die Tulpen zu präsentieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: your-design-shop.com

Quelle: your-design-shop.com


Küchenfrühling

Auch die Küche kann nach der eher dunklen Zeit wieder etwas Farbe gebrauchen. Mit verschiedenen Accessiors strahlt sie schnell wieder im frischen Frühlingslook. Auch Fliessenkleber erzeugen schnell und einfach einen ganz neuen Look und sind, falls gewünscht, auch schnell wieder entfernt.

 

 

 

 

 

Quelle: IKEA

Quelle: IKEA


Frühlingseinstimmung

Auch ein Spaziergang kann neue Materialien und Ideen für eine gelungene Frühlingsdekoration der Wohnung liefern. Leider blüht momentan noch nichts, aber Efeu gehört ja zu den immergrünen Pflanzen. Ein paar Zweige in bunten Vasen eingestellt läutet schon einmal den hoffentlich baldigen Frühling ein.

 

 

 

Auch bei uns in der Ausstellung kündigt sich der Frühling langsam aber sicher an. Die ersten Frühlingsboten sind schon eingetroffen und laufend werden in nächster Zeit mehr dazukommen. Ein Besuch lohnt sich!

OstertellerBlumenarrangement Tasche

 

 

 

 

 

 

 

Euer feel&fun – Team

Zucker- und Nussäpfel

Besuch hat sich kurzfristig angekündet und die Weihnachtsguezlis sind noch nicht fertig gebacken…. Hier eine schnelle Alternative, die erst noch viel hermacht:

Foto: deco&style

Foto: deco&style

Ihr benötigt:

Äpfel, 1 Eiweiß, ca. 250 gr. Puderzucker, Spritztüte, kleine Zweige, Karamellbonbons, gehackte Haselnüsse

Äpfel mit Zuckerschrift:

1. Eiweiß steif schlagen.
2. Puderzucker durch ein Sieb in das Eiweiß geben.
3. Zuckermasse in eine Spritztüte geben und Muster auf die Äpfel aufbringen. Stiel entfernen und durch einen Zweig ersetzen.

Nussäpfel:

1. Karamellbonbons langsam im Topf zum Schmelzen bringen.
2. Apfel in dem Karamell wenden, dann vorsichtig in die Haselnüsse drücken.
3. Stiel entfernen und durch einen Zweig ersetzen.

Quelle: wohnidee.wunderweib.de

Euer feel&fun – Team

Trinkschokolade am Stiel

Trinkschoggi

Quelle: Volg-Zeitung


Rezept für 8 Stück:

8 kleine Plastikbecher mit Kokosfett ausreiben. 150 g Schokolade unter Rühren im Wasserbad auf 32 Grad erwärmen. 1 Prise Chilipulver und ausgekratztes Mark von einem Vanillestängel dazugeben, vermischen und in die Becher verteilen. Sobald die Masse fest zu werden beginnt, in jeden Becher ein Holzstück (Glacestängel, Holzspiessen etc.) stecken und mit einer Wäscheklammer fixieren. Schokolade über Nacht fest werden lassen. Aus der Form lösen, einpacken und nach Belieben dekorieren. Quelle: Volg-Zeitung

 

 

Die Trinkschokolade am Stiel in heisser Milch auflösen lassen und geniessen! Das Rezept eignet sich auch vorzüglich für die Verwertung von übrig gebliebener Weihnachtsschokolade. Bei der Aromatisierung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Weihnachtlich wird es, wenn anstelle von Chili und Vanille z. B. Zimt oder Lebkuchengewürz beigemischt wird.